"Die Menschen haben keine Probleme,
denn die Probleme haben die Menschen. 

Die Probleme eines Menschen zu entfernen, ist viel leichter, 
als den Menschen von Problemen zu entfernen."


Antoine Adler, Meister Weißer Adler

 

Schlaflosigkeit

 

Viele haben Schlafstörungen, Probleme mit dem Schlafen oder mit dem Einschlafen.

 

·    *   Schlaflosigkeit oder Schlafstörungen sind anfangs kein gravierendes Problem.

·    *   Schlaflosigkeit oder Schlafstörungen lösen andere Probleme aus.

Wenn der Mensch zwei, drei Nächte nicht gut geschlafen hat, reicht es aus, wenn er eine Nacht wieder gut schläft.
So gleicht es sich aus. Zwei, drei Tage eine halbstündige Mittagsstunde einzulegen, nützt auch.

 

Aber wenn die Schlaflosigkeit oder die Schlafstörungen andauern und keine Lösung in Sicht ist, dann erzeugt es andere Probleme:

·     *   Schlaflosigkeit oder Schlafstörungen an sich sind lösbar.

·     *   Aber die daraus entstandenen kollateralen Probleme kann der Betroffene selbst nicht mehr leicht lösen, besonders wenn es mehr als drei sind.

 

Wenn ich diesen Satz von Betroffenen höre:


           "Ich habe viele Probleme und schlafen kann ich auch nicht“


weiß ich bereits, dass ihre Schlafstörungen die Mutter all´ ihrer Probleme ist.

 

Die ersten drei Probleme, die auftauchen, sind:
Ungeduld zeigen, sich Sorgen machen und Arbeits- und Familienprobleme. In der Folge kommt dann hinzu, dass der Betroffene sich viele Gedanken macht und dass seine Gefühle durcheinanderkommen.

 

Es besteht dann zudem die Möglichkeit, dass anhaltende Probleme mit dem Schlaf zu einer Sucht führen. Der Betroffene, der Leidende, hat den Scheinglauben, dass Alkohol, Tabletten oder Drogen ihm dabei helfen könnten, zu schlafen - und dann besteht die Gefahr, dass die Person davon abhängig wird.

 

Schlafen an sich ist ein natürlicher Prozess und von diesem Prozess, den 100 %, darf höchstens 7 % abgewichen werden. Wenn 7 % überschritten werden, gerät die Zirkulation der Energie zwischen Geist und Körper durcheinander. Keiner von beiden, weder der Körper noch der Geist des Menschen, weiß, WANN es Schlafzeit ist.

 

·     *   Wenn der Körper sehr müde ist und ins Bett gehen möchte, dann interessiert sich der Geist nicht dafür und bleibt hellwach.

·     *   Wenn der Geist sehr müde ist und sich ausruhen möchte, dann kämpft der Körper dagegen und sagt „ich bin noch nicht müde, ich möchte jetzt nicht schlafen“.

 

Der Grund ist immer: Beim Menschen ist die Verbindung zwischen Geist und Körper unterbrochen.

 

„Die Schlaflosigkeit ist die Unausgeglichenheit zwischen Geist und Körper.“ *

 

Wenn die Verbindung zwischen beiden gebrochen ist, wird das LEBEN vernebelt.
In meinem Buch „DARYA - Noch leben wir nicht, wir bewegen uns nur“ aus 1994 habe ich darüber ausführlich geschrieben.

 

Ich bin zwar Motivationscoach und Berater, aber meine Erfolge beruhen auf meinem Geist.
Ich heile Menschen auf verschiedene spirituelle Weisen.

 

Auf dieser Welt nur zu arbeiten und zu leben, zählt nicht nur, denn der  G e i s t  des Menschen hat auch im Alltag und im Leben des Menschen eine wichtige Funktion – und er hat auch immer etwas zu sagen.

Er muss auch wissen, dass er einen Körper hat. Denn:

 

“Der Geist des Menschen muss wissen, dass er einen Körper hat,
und nicht sein Körper, dass er einen Geist hat.
Es ist die Formel für gesundes Leben, sei es das geistige oder physische Leben.“

 

Die Funktion des Geistes beim Menschen zu aktivieren ist mein berufliches Geheimnis.

 

Nur wenn die Verbindung zwischen dem Geist und dem Körper des Menschen wieder besteht,
lösen sich Schlaflosigkeit oder Schlafstörungen auf, und im Folgenden auch die dadurch entstandenen Probleme.

 

Meine Arbeit dient dazu, den Menschen zurückzuführen:

* zu seinem Frieden,
* zu seinem inneren Glücklichsein und
* zu seiner Freude am Leben

 

Diese DREI in einen Punkt in einem Menschen zu aktivieren oder zu erwecken, ist meine hochprofessionelle Arbeit, gebunden mit viel Erfahrung aus 40 Jahren.

 

Ich bin im Netz, damit die Menschen mich finden können, die meine spezifische Hilfe brauchen.
Ich bin ein Spezialist für ganz spezifische Probleme, aber ich bin kein Psychologe. 

 

Ich bin ein Indianer aus Nordamerika und arbeite nach einer uralten Methode, die alle zufriedenstellt, auch mich selbst. Wenn ich sehe, dass meine Klienten wieder glücklich sind und sich ihre Probleme zu 70 % reduziert haben, ist es gleichzeitig mein Glück, Erfolg und meine eigene Motivation.

 

 

 

 

* „DARYA - Noch leben wir nicht, wir bewegen uns nur“, von Ar-Ho-Myus, Pseudonym des Autors Antoine Adler Copyright 1994 beim Autor, verlegt beim Atla-Win-Verlag, Hamburg, Seite 178.